Unsere Ausbildung

Die Ausbildung zum/zur Pflegefachmann/Pflegefachfrau (m/w/d) an unserer Berufsfachschule ist die Antwort auf die aktuellen und zukünftigen Anforderungen des Gesundheitswesens, sowie auf die Bedürfnisse einer sich rasch verändernden Gesellschaft.

Die Mitarbeiter im Gesundheitswesen benötigen hohe und zielgerichtete Kompetenzen, um eine professionelle Pflege in ambulanten und stationären Einrichtungen durchführen zu können.

Das Anliegen unserer Ausbildung ist es, unseren Schülerinnen und Schülern ein Pflegeverständnis zu vermitteln, das sie in die Lage versetzt, die fachlichen, personalen, sozialen und methodischen Kompetenzen entsprechend dem allgemein anerkannten Stand pflegewissenschaftlicher, medizinischer und bezugswissenschaftlicher Kenntnisse zu entwickeln um diese in ihrem späteren Tätigkeitsfeld gezielt einsetzen können.

Die Aufgaben in der Pflege richten sich, unter Einbeziehung verschiedener pflegerischer Maßnahmen, auf die Wiedererlangung, Verbesserung, Erhaltung und Förderung der Gesundheit. Dies schließt unter anderem auch die Begleitung chronisch Kranker und Sterbender durch palliative Pflege ein.

Beginn der Ausbildung: zum 01.03. und zum 01.09. des Kalenderjahres

Weitere Ausbildungsmodalitäten ↓

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Abschluss: Staatliche Prüfung (entsprechend der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung: schriftlich, mündlich, praktisch)

Fachtheoretischer und Fachpraktischer Unterricht: ca. 2300 Ustd. (38 Ustd./Woche)
Durch die Erweiterung der Ausbildung in verschiedenen Bereiche werden Ihnen an unserer Berufsfachschule vertiefende und zusätzliche Inhalte vermittelt.

Praktische Ausbildung: ca. 2500 Ustd.
Arbeitszeit 40 Std./Woche im 3-Schichtsystem mit Wochenend- und Feiertagsdiensten, unter Berücksichtigung des Jugendarbeitsschutzgesetzes - JArbSchG §12-18

Schulgeld wird nicht erhoben!

Weniger…

Ausbildungsvergütung:

  • 1. Ausbildungsjahr: 1250,00€
  • 2. Ausbildungsjahr: 1300,00€
  • 3. Ausbildungsjahr: 1350,00€
  • zzgl. steuerfreie Zuschläge für Nacht.-, Sonn- und Feiertagsdienste

Zugangsvoraussetzungen für die Ausbildung:

  • Guter Realschulabschluss, gleich- oder höherwertiger Abschluss, z. B. Abitur, Fachoberschule
  • Hauptschulabschluss mit 2-jähriger Berufsausbildung
  • Examen als Krankenpflegehelfer/in
  • Gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufes
  • Pflegepraktikum
Berufliche Perspektiven ↓

Berufliche Perspektiven nach der Ausbildung:

  • Pflegedienstleitung
  • Stationsleitung
  • Praxisanleiter/in
  • Fachpflegeausbildung in verschiedenen Bereichen z.B. Intensivpflege und Anästhesie, OP-Pflege, Onkologie, Endoskopiedienst etc.
  • Studium an Fachhochschulen oder Universitäten z.B. Pflegemanagement, Pflegewissenschaft, Pflegepädagogik etc.
Weniger…

Wohnen während der Ausbildung

Gerne sind wir Ihnen bei der Wohnungssuche behilflich. Bitte sprechen Sie uns dazu im Bewerbungsgespräch an.

Weitere Informationen: